Yoga basiert auf langsam ausgeführten meditativ wirkenden Körperübungen. Der gesamte Bewegungsapparat sowie die inneren Organe werden durch Yoga trainiert. Durch bewusste Entspannung wird der parasympathische Teil des Nervensystems gestärkt. Auch auf die Seele wirkt die Entspannung entkrampfend und lösend. Somit ist Yoga ein ganzheitlicher Weg zu körperlichem und seelischem Wohlbefinden.


„Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.“
Mahatma Gandhi

Kursangebote:

Yoga zur hormonellen Balance

Für alle Frauen, die selbst etwas für ihr Wohlbefinden tun möchten.
Für Stimmungsschwankungen und Energiemangel sind häufig Schwankungen des Östrogen –und Progesteronspiegels verantwortlich. Eine regelmäßige Yogapraxis wirkt regulierend auf die Hormonproduktion und bringt mehr Optimismus und Lebensfreude.
Wir Frauen können den Wechseljahren mit mehr Energie und Gelassenheit begegnen.

Termine: Montag 16.00 – 17.30 Uhr

 09.09.19    04.11.19 (Yin Yoga)
 16.09.19    11.11.19
 23.09.19 (Yin Yoga)    18.11.19
 07.10.19    25.11.19 (Yin Yoga)
 14.10.19    02.12.19

Ausgleich: 10 x 90 min = 140.- €


Yoga für einen gesunden Rücken

Fragt man die Teilnehmer eines Yogakurses, warum sie sich für Yoga entschieden haben, dann antworten sie oft, dass sie etwas für ihren Rücken tun wollen.
Rücken- und Nackenschmerzen und verspannte Schultern kennt hierzulande fast jeder.
Es ist wissenschaftlich belegt, dass sich mit den Methoden des Yoga die Ursachen von Verspannungen und Schmerzen tatsächlich langfristig beheben lassen.
Mit Yoga können wir uns den Rücken stärken!

Termine: Montag 18.00 – 19.30 Uhr

 09.09.19    04.11.19 (Yin Yoga)
 16.09.19    11.11.19
 23.09.19 (Yin Yoga)    18.11.19
 07.10.19    25.11.19 (Yin Yoga)
 14.10.19    02.12.19

Ausgleich: 10 x 90 min = 140.- €


Yoga und Autogenes Training

Zu viel Stress im Alltag macht uns krank. Die Seele empfindet das Leben wie auf einer Formel-1-Rennstrecke.
Unsere körperliche Abwehr ist geschwächt. Sozialer Stress lässt die Quellen innerer Sicherheit versiegen.
Yoga und Autogenes Training üben einen harmonisierenden Effekt auf Nerven und Seele aus. Wir stärken unser Selbstvertrauen, unser Durchsetzungsfähigkeit und unseren Mut.
Wir können lernen unseren Alltag entspannt und gelassen zu meistern.

Termine: Montag 20.00 – 21.30 Uhr

 09.09.19    04.11.19 (Yin Yoga)
 16.09.19    11.11.19
 23.09.19 (Yin Yoga)    18.11.19
 07.10.19    25.11.19 (Yin Yoga)
 14.10.19    02.12.19

Ausgleich: 10 x 90 min = 140.- €


Hatha Yoga (meditativ-fließend)

Ruhig fließende, wie auch kraftvolle, dehnende Bewegungsabläufe begleitet von bewusster Atmung vitalisieren den Körper, beruhigen den Geist und zaubern ein Lächeln auf die Seele.

Es sind keine besonderen körperlichen Fähigkeiten erforderlich, jeder kann die Übungen innerhalb seines Leistungsvermögens durchführen.

Das gemeinsame Üben in der Gruppe ist ein besonders schönes Erlebnis.

Termine: Donnerstag 19.00 – 20.30 Uhr

Termine:     
 12.09.19    07.11.19
 20.09.19    14.11.19 (Yin Yoga)
 26.09.19 (Yin Yoga)    21.11.19
 10.10.19    28.11.19
 24.10.19    05.12.19

Ausgleich: 10 x 90 min = 140.- €


Cantienica ® in Yoga

Im Sommer 2013 habe ich die CANTIENICA® -Methode kennengelernt und mit ihr Andrea Tresch, eine wundervolle Yogalehrerin, die die CANTIENICA®- Methode in Verbindung mit Yoga lehrt und YogalehrerInnen darin ausbildet.

Die CANTIENICA® - Methode ist ein Beckenbodentraining, welches sich auf den gesamten Körper bezieht und gezielt die Tiefenmuskulatur trainiert! Dieses intensive Training lässt sich ideal mit Yoga verbinden und wird in allen Kursen angeleitet. Hierbei steht die absolute Auf – und Ausrichtung des Beckens im Zentrum, denn der Beckenstand entscheidet über die Haltung des gesamten Körpers. Das gesunde, bewegliche Becken ist Voraussetzung für gesunde Hüftgelenke und eine flexible aufgespannte Wirbelsäule. Der Brustkorb kann mühelos aufgerichtet werden und alle großen Gelenke, (Fußgelenke, Knie, Hüftgelenke, Wirbel, Schultergelenke) werden in ihrer reibungslosen Funktion unterstützt. Die Herausforderung bei allen Yoga Asanas liegt darin, das Becken, das Zentrum des Körpers, immer erst auszurichten, zu stabilisieren, um Druck auf Gelenke, Bandscheiben und Organe zu verhindern.

Mit Atemübungen, die eine innere körperliche Aufrichtung erleichtern, ist diese Methode eine sehr wirkungsvolle Hilfe zur Selbsthilfe bei vielen Beschwerden, wie z.B. Rückenverspannungen, Blasenschwäche, Organsenkungen, Hämorrhoiden, Gelenkbeschwerden.

Ich bin glücklich und dankbar „CANTIENICA® in Yoga“ gefunden zu haben, es lernen und lehren zu dürfen und somit immer wieder „mein“ Yoga aufs Neue präzisieren und leben zu können. Neugierig und offen achte ich darauf, was mein Körper mir zeigt, wohin mich dieser Weg führen wird und freue mich auf ein interessantes, fröhliches, flexibles, forderndes, entspanntes und vor allem, sonniges Yoga mit Euch.

Und noch etwas: Danke, dass ihr mich aushaltet, mir geduldig und offen den Raum gebt Neues zu lernen, zu lehren und gemeinsam mit Euch zu erfahren! NAMASTE!


Yin Yoga

Yogis und Taoisten entdeckten vor langer Zeit, dass das Öffnen der Hauptenergiekanäle (Meridiane) die Zirkulation der Lebensenergie steigert und vergrößert. Verdichtet sich die Lebensenergie (Qi oder Prana) im physischen Bereich, teilt sie sich in zwei komplementäre Pole. Yin und Yang. Diese beiden Energien mit verschiedenen Qualitäten bilden zusammen eine Einheit. Das eine kann nicht ohne das andere existieren.

Auf den Körper bezogen bedeutet dies, dass die weichen, elastischen Körperteile wie zum Beispiel die Muskeln als Yang bezeichnet werden. Die harten, unelastischen Körperteile, welche von Natur aus weniger elastisch sind und ihr Gehalt an Flüssigkeit viel geringer ist, wie zum Beispiel die Gelenke und die Knochen, werden hingegen Yin zugeordnet.

Das Ziel der Übungen im Yang - Yoga (die populären, traditionellen Hatha Yogastile) ist vor allem, Muskeln zu stärken und zu verlängern, wodurch natürlich auch die Gesundheit der Organe und Knochen sowie der Systeme des Kreislaufs und der Atmung verbessert werden.

Um das Yin - Gewebe gesund und feucht zu erhalten, braucht es eine angemessene Art und Weise, Yogahaltungen einzunehmen. Man nimmt die Haltungen nicht nur kurz ein, bringt dabei die Knochen nahe zueinander indem man die Muskeln einsetzt, vielmehr zieht man auf eine nicht aggressive Weise und mit angemessenem Druck das Skelett auseinander. Statt also 3 -5 Atemzüge in einer Haltung zu bleiben, tut man das beim Yin Yoga mehrere Minuten lang. Wenn wir in einer Yin Haltung die Bänder in nicht aggressiver Weise anspannen, gehen sie nach jeder Übungseinheit ein klein wenig stärker und geschmeidiger in ihre Ausgangsposition zurück. Bei stetiger Übung kann man sich so die Elastizität in den Gelenken ein Leben lang erhalten.

Yin Yoga ist eine Vervollkommnung der Yogapraxis und sie kann durch ihren meditativen Anteil unsere rezeptive, intuitive Seite nähren.

Anmeldeformular

Download Download Anmeldeformular

Teilnahmebestätigung

Download Download Teilnahmebestätigung Hatha Yoga_12

Download Download Teilnahmebestätigung Hatha Yoga_10


Impressum